Planetenrührwerke

Planetenrührwerke

Die Nutzung und Technik

Planetenrührwerke liefert Herbst entweder als Standardmaschine oder in maßgeschneiderten Systemen für den Labor- und Produktionsbereich. Dabei betragen die Behältervolumina von ca. 2 Liter bis über 15.000 Liter. Wir stellen Planetenrührwerke als Vakuumplanetenrührwerke, Doppelplanetensysteme und in vielen weiteren Varianten her.

Die Besonderheit eines Planetenrührwerks

Die Rührwerkzeuge laufen auf einer Kreisbahn und sie drehen sich zusätzlich um die eigene Achse, so dass selbst bei niedrigen Drehzahlen eine gute Durchmischung gewährleistet ist. Hierdurch wird auch ein be-
sonders produktschonendes Vermischen möglich.

Überdies verhindert ein Wandabstreifer das Anhaften von Produkt an der Behälterwand und Wärmeüber-
tragungsprozesse können optimal ablaufen.

Einsatzbereich eines Planetenrührwerks

Eingesetzt werden Planetenmischer überwiegend im mittel- bis hochviskosen Bereich.

Planetendissolver

Aufbau / Nutzung
Dissolver-Planetenrührwerke (Planetendissolver) sind sehr vielseitig einsetzbar. Sie verfügen über zwei separate Antriebe. Dadurch wird der Betrieb eines langsam laufenden Planetenrührwerkzeugs unabhängig vom hochtourigen Dissolver möglich. Beide Drehzahlen lassen sich stufenlos einstellen und ermöglichen somit eine besondere Behandlung des Mischguts.
Vorteile
Mit Hilfe des Dissolvers können gezielt hohe Scherkräfte auf das Produkt ausgeübt werden. Das Planetenrührwerkzeug bewirkt somit eine gute Vermischung selbst in Prozeßschritten mit höchster Viskosität. Außerdem läuft auch noch ein Wandabstreifer mit um, der das Produkt in Richtung Behältermitte fördert.
Alternativen zum Planetendissolver
Anstatt eines Dissolvers können natürlich auch andere Schnelläufer wie z.B. Schrägblattrührer eingesetzt werden. Oft kombiniert man auch einen Schrägblattrührer und einen Dissolver; der Schrägblattrührer sorgt dann für eine Strömung in Richtung Dissolver

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner